Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

nächster Kurs


Der Kurs wurde abgesagt.

Samstag, 07. Oktober 2017 11:00–14:00 Uhr

Kursnummer 5201
Leitung Nina Pourlak
erster Termin Samstag, 07.10.2017 11:00 Uhr
letzter Termin Samstag, 02.12.2017 14:00 Uhr
Samstags, 07.10., 14.10., 18.11. und 02.12.17, jeweils 11.00-14.00 Uhr, 4 Tage
Plätze min. 6 / max. 8 noch genügend Plätze frei
Entgelt 104,74 EUR
Ort VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.48
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Passend zu den jeweiligen Modulen werden mit den Teilnehmern Szenen und Geschichten im Kurs entwickelt. Diese erhalten das erste Handwerkszeug, um ihre Ideen aufs Papier zu bringen, und haben in der Dozentin eine Ansprechpartnerin für die weitere Entwicklung des Stoffes.
1.Modul
DAS EIGENE LEBEN ALS FILM
Viele Menschen sagen, man könnte aus ihrem Leben einen Film machen. Aber stimmt das wirklich? Was ist wirklich spannend am eigenen Leben, was lässt sich dramatisieren oder zusammenfassen, wo sind die großen Motive und Gefühle, was lässt sich gut vermitteln und was sollte am besten weggelassen werden?
2. Modul
SERIENWELTEN ERSCHAFFEN
Serien sind heute erfolgreicher als nie und haben Kinofilme teilweise in der Aufmerksamkeit des Publikums verdrängt. Doch wie kann ich eine Serienwelt erschaffen, in der sich immer weiter Geschichten entwickeln lassen. Was ist eine spannende Hauptfigur, was eine interessante Umgebung und Lebenswelt hierfür? Was gilt es bei der Serienentwicklung zu beachten?
3. Modul
ADAPTION EINER GESCHICHTE
Die Lieblingsgeschichte zum Filmdrehbuch machen. Geht das überhaupt? Wie sieht es mit den Rechten aus? Wo sollte der Fokus gesetzt werden? Was ist das wirklich spannende an der Geschichte? Lässt sich ggf. etwas ähnliches entwickeln? Was lässt sich leichter adaptieren- ein 500-Seiten Wälzer oder eine Kurzgeschichte?
4. Modul
VON DER IDEE ZUM KURZFILMDREHBUCH
Am besten starten lässt sich mit dem Filmemachen mit einem Kurzfilm. Das ist weniger Zeit und Geldintensiv als Langfilme, und ein Ergebnis dadurch natürlich schneller sichtbar. Nicht ohne Grund drehen die Filmstudenten auch erst mal Kurzfilme. Manchmal hat man eine kleine Idee, erlebt einen amüsanten Moment, oder liest etwas spannendes in der Zeitung und denkt- daraus würde ich gerne einen Film machen. Wie lässt sich die Szene spannend und interessant schildern. Wie der Humor herüberbringen, oder die Dramatik. Und wie das ganze zu einer richtigen kleinen Geschichte formen?

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG