Willkommen auf der VHS-SeiteNeue Angebote verfügbar!

Fake News oder Wahrheit? - Verschwörungstheorien - gestern und heute

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 17. Juni 2021 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6055
Dozentin Dr. Ulrike Peters
Datum Donnerstag, 17.06.2021 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 8 / max. 18 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 3.49

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Corona-Pandemie offenbarte, dass Verschwörungstheorien aktuell wie nie zuvor und keineswegs ein Phänomen der Vergangenheit sind. Verschwörungstheorien traten häufig in Verbindung mit der Religion auf. So wurde für den großen Brand von Rom im Jahre 64 n. Chr. der damalige Kaiser Nero verantwortlich gemacht und dieser wiederum schob die Schuld den Christen zu und ließ sie entsprechend verfolgen. Bei der Verfolgung der Hexen durch die Inquisition genügte eine einzige Verleumdung, um wegen angeblicher "Teufelsbuhlschaft" auf den Scheiterhaufen zu landen. Juden waren im Lauf der Geschichte besonders häufig Opfer von Verschwörungstheorien: Verbreitung der Pest, Brunnenvergiftung, jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung bis hin zu den "Weisen von Zion" und der Auschwitzlüge. Auch Freimaurer, Illuminaten oder Muslime wurden und werden als Agenten des Bösen dargestellt. Was sind die gemeinsamen Elemente dieser Verschwörungstheorien? Inwiefern sind sie als religiöses Phänomen einzuordnen? Wie sind die Entstehung und der Erfolg solcher Verschwörungstheorien zu erklären? Wie sind aktuelle Verschwörungstheorien als solche zu erkennen und von realen Fakten zu unterscheiden? Auf diese und andere Fragen geht der PowerPoint-Vortrag ein und versucht, durch einen Blick in die Geschichte, die gegenwärtigen Verschwörungstheorien einzuordnen.

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG