Willkommen auf der VHS-SeiteNeue Angebote verfügbar!

Denkmalpflege und Stadtbildpflege Widersacher oder Partner?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 09. Juni 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 6396
Leitung Achim Körber
Datum Mittwoch, 09.06.2021 19:00–20:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 100 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 1.11

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Antwort sucht der Vortrag auf der Grundlage von Beispielen aus der Praxis, unter anderem in Bonn, Lübeck und Hannover.
Eine verbindliche, konsensfähige Kultur des Bauens scheint heute weitreichend verlorengegangen zu sein. Mit sehr deutlichen Worten kennzeichnet die Davos-Deklaration vom Januar 2018, dem Jahr des Kulturerbes in Europa, die Missstände und die daraus resultierenden Herausforderungen für eine hohe Baukultur. In dieser Situation einer mangelhaften Qualität der gebauten Umwelt besteht die Gefahr, dass die Aufgabe der Denkmalpflege missverstanden wird im Sinne einer Wiedergutmachung für Defizite der Architektur und Stadtplanung. Aktuelle Projekte der Wiederherstellung historischer Straßenbilder sind im Grenzbereich der Zuständigkeiten angesiedelt und provozieren streitig zugespitzte Standpunkte.
Die Disziplin der Denkmalpflege sieht sich somit vor die Wahl gestellt zwischen defensiver Abgrenzung und einer neu interpretierten Zusammenarbeit in der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung.

In Kooperation mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Ortskuratorium Bonn/Rhein-Sieg

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG