Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2019 ist online!

Europa und die Aufklärung Zum 230. Jahrestag der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Donnerstag, 09. Mai 2019 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6000
Leitung Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper
Datum Donnerstag, 09.05.2019 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 200 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos
Ort

Bonn, Universität Hauptgebäude, Am Hof 1, Hörsaal IX
Am Hof 1
53111 Bonn

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Im "Kulturkalender"

In der Reihe "Kulturkalender" erinnern wir an Jahrestage herausragender Persönlichkeiten und Ereignisse aus Geistesleben und Kultur. Forscher, Wissenschaftler und freie Autoren vermitteln bemerkenswerte und spannende Einblicke in ihr Forschungsthema.

Die Ideen, die die europäische Identität maßgeblich prägen, sind im Denken der Aufklärung entwickelt worden. Dazu gehören die Verständigung auf wissenschaftliche Rationalität, die Entwicklung eines demokratischen Staatsverständnisses, die Trennung von Staat und Kirche bei gleichzeitiger christlicher Prägung, das Grundkonzept der Menschenrechte. Aber auch Entwicklungen, die sich heute als problematisch erweisen, sind hier zu nennen: Technologisierung, Ökonomisierung, Verabsolutierung von Wachstum und Fortschritt.
Europa steht heute unter anderem vor der Herausforderung, diesen problematischen Entwicklungen zu begegnen und sich zugleich im Lichte seiner Ideen und Wertvorstellungen zu definieren und sein Handeln nach außen wie nach innen daran auszurichten. Ein Europa im Sinne einer kritischen - "aufgeklärten" - Aufklärung ist vielleicht keine Utopie, aber doch ein erstrebenswertes Leitbild.

Die Veranstaltungen 6000- 6003
finden in Zusammenarbeit mit dem Studium Universale der Universität Bonn statt.

Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper Dozent

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG