Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2020 ist online!

Robert Seethaler "Der Trafikant" (2012)

zurück



Literatur am Vormittag

Lesen Sie gerne?
Möchten Sie sich mit anderen über das Gelesene austauschen?
Sind Sie auch am historischen Hintergrund des Geschehens und am weiteren Werk des Autors interessiert?
Dann sind Sie in dieser neuen Literatur-Reihe genau richtig.

Der siebzehnjährige, ebenso zarte wie unbedarfte Franz Huchel wird im Jahre 1937 von seiner Mutter nach Wien geschickt wird, um in der Trafik - österreichisch für Kiosk - ihres Ex-Geliebten zu arbeiten.
Einer der Stammkunden ist Sigmund Freud. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz kurz darauf Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka verliebt und in eine tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er bei Professor Freud Rat. Dabei stellt sich jedoch schnell heraus, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist wie Franz.
Seethaler erzählt in schnörkelloser Sprache auch von den sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnissen in den späten dreißiger Jahren in Wien.
Der Roman, die zeitlichen Hintergründe und der Autor sind Themen des Kurses, geleitet von der Historikerin und Literaturwissenschaftlerin sowie leidenschaftlichen Leserin Rosemarie Wilhelm. Es ist empfehlenswert, das Buch vorher gelesen zu haben, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme (Taschenbuchausgabe, Verlag Kein & Aber).

Termine

# Datum Ort
1. Di., 17.03.2020 10:00–11:30 Uhr VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.61
2. Di., 24.03.2020 10:00–11:30 Uhr VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
3. Di., 31.03.2020 10:00–11:30 Uhr VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG