Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

vorheriger Kurs nächster Kurs

Geisterritter von James Reynolds



Kurs in den Warenkorb legen
wenige Plätze frei

Freitag, 01. Dezember 2017 16:30–21:00 Uhr

Kursnummer 6257
Leitung Michaela Möller
Datum Freitag, 01.12.2017 16:30–21:00 Uhr
Plätze min. 10 / max. 30 nur noch wenig Plätze frei
Entgelt 24,34 EUR Schriftliche Anmeldung erforderlich! 18,87 EUR (ermäßigt)
Ort Oper Bonn, Haupteingang, Am Boeselagerhof 1, Bonn
Am Boeselagerhof 1
53111 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Besuchsreihe:
Treffpunkt: Oper!
Im Rahmen der angespannten Haushaltslage der Stadt Bonn wird immer wieder die Zukunft des Opernhauses diskutiert und in Frage gestellt. Wir möchten mit den folgenden Veranstaltungen die Oper für jedermann öffnen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild dieser Institution zu machen. Erfahren Sie über die historischen Hintergründe der Komponisten und Musikstücke, erleben Sie die Künstler exklusiv als geladene Gäste live bei der Generalprobe.

Finstere Geister bedrängen den jungen Jon Whitcroft im Internat in Salisbury, an das der Junge gerade erst neu gekommen ist. Verbündete findet er nur in seiner Freundin Ella, ihrer Großmutter - die einiges von Gespenstern versteht - und dem ruhelosen Geist Ritter William Longspee.
Zum ersten Mal wird mit "Geisterritter" ein Roman der bekannten Autorin Cornelia Funke für die Opernbühne bearbeitet. Der amerikanische Komponist Reynolds nimmt sich der abenteuerlichen Geschichte um Freundschaft, Gemeinschaft und Mut an und komponiert eine moderne Familienoper im großen Stil, die am 3. Dezember 2017 am Theater Bonn uraufgeführt wird.
Nach einer Einführung steht der gemeinsame Besuch der Generalprobe inklusive einer abschließenden, kurzen Diskussionsrunde auf dem Programm.

Vorankündigung für das 1. Semester 2018:

Treffpunkt: Oper!
Mozart - Le nozze di Figaro
Mit einer neuen Inszenierung von "Le nozze di Figaro" bringt die Bonner Oper das erste Werk auf die Bühne, mit der Mozart seine lange Zusammenarbeit mit seinem Lieblingslibrettisten Lorenzo da Ponte begonnen hat. Später werden daraus auch "Don Giovanni" und "Così fan tutte" hervorgehen, die in Bonn auf dem Programm der vergangenen Saison standen.
Neben dem Witz der Opera Buffa, die oft aus Verwechslung und Verkleidung sowie aus den gewieften Nummern der Dienerschaft entstehen, üben beide Autoren hier eine regelrechte Gesellschaftskritik aus, die in dieser Zeit außergewöhnlich ist.
Unsere Italienisch-Dozentin Caterina Massai Dräger ordnet das Werk historisch ein und stellt das Libretto vor. Einige Auszüge in der italienischen Originalsprache und ihre Übersetzung runden die Einführung ab.
Gegen 17.15 h gehen wir gemeinsam vom Haus der Bildung zur Oper, wo wir ab 18.00 h eingeladen sind, der Generalprobe beizuwohnen.

Leitung: Caterina Massai Dräger
VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Freitag, 26.01.2018, 16.00-21.00 Uhr
Entgelt: 26,38 EUR; erm. 20,30 EUR
10 - 30 Teilnehmende

Wenn Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben, können Sie sich anmelden unter der Nummer V6250 oder per Email an: Ottilie.feuser@bonn.de

Michaela Möller Kursleitung

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG