Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

vorheriger Kurs nächster Kurs

Ferdinand Hodler - "Maler der frühen Moderne" Zum 100. Todestag des Künstlers



Der Kurs ist abgeschlossen.

Dienstag, 10. Oktober 2017 18:30–20:30 Uhr

Kursnummer 6304
Leitung Dr. Angelika Schmid
Datum Dienstag, 10.10.2017 18:30–20:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 20 keine Plätze frei
Entgelt 19,50 EUR (inkl. Eintritt ins Museum) Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort Treffpunkt: Foyer der Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn, Museumsmeile
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Der Schweizer Künstler Ferdinand Hodler (1853-1918) galt schon zu Lebzeiten als einer der berühmtesten Maler Europas. Sein vielfältiges Schaffen, das geschichtliche Ereignisse, allegorische Figurenbilder, Landschaften und Porträts umfasst, wird vom 8. September 2017 bis zum 28. Januar 2018 in der Bundeskunsthalle vorgestellt.
Hodler selbst sprach davon, "die Mission des Künstlers ist: das ewige Element der Natur auszudrücken". In seinen Werken entwickelte er ein neues Verständnis für Licht, Farbe und Komposition. Seine Werke sind gekennzeichnet durch eine klare Formensprache sowie eine zunehmende Verflachung des Bildraums, den der Maler schließlich zu einem Parallelismus sich wiederholender Formen zuspitzt. Damit löst sich Hodler in seiner Kunst von den strengen Regeln herkömmlicher Naturnachahmung und kommt zuweilen auch ohne zentralperspektivische Konstruktion aus. Als Ziel seiner schöpferischen Ambition nennt er, "dem Unvergänglichen in der Natur Gestalt zu geben und ihre innere Schönheit zu enthüllen."

Sollten Sie eine ArtCard besitzen, bringen Sie diese bitte zur Veranstaltung mit.

Dr. Angelika Schmid Kursleitung

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG