Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

vorheriger Kurs nächster Kurs

Das "Himmlische Jerusalem" Elemente der utopischen Stadt des Jenseits in der diesseitigen Stadt



Der Kurs ist abgeschlossen.

Freitag, 13. Oktober 2017 17:00–19:00 Uhr

Kursnummer 6407
Leitung Martin Vollberg
Datum Freitag, 13.10.2017 17:00–19:00 Uhr
Plätze min. 10 / max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR Per Überweisung oder Lastschrift, keine Tageskasse. Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort Treffpunkt: Innenhof Schloss Clemensruhe in Poppelsdorf/ vor dem Mineralogischen Museum
Poppelsdorfer Allee
53115 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Die Führung beginnt mit den im Mineralogischen Museum ausgestellten Edelsteinen. Zwölf Edelsteine benennt die Bibel namentlich als Grundsteine des "Himmlischen Jerusalems". Die im Jenseits erwartete Stadt ist in der mittelalterlichen Stadt allgegenwärtig. Es war ein Ideal, die irdische Stadt, wie die Stadt der Zukunft, mit zwölf Toren zu versehen. Das war aus wehrtechnischen Gründen problematisch zu realisieren. Überreste des Bonner Festungswerks sind Stationen auf dem Weg zu Bonner Kirchen. Die Kirchen selbst sowie ihre Ausstattung verweisen auf das "Himmlische Jerusalem". Das Material Gold fand häufig Verwendung, als Hinweis auf die Stadt im Jenseits, die in der Offenbarung aus Gold geschaffen angekündigt ist. Die Anzahl und Gruppierung von Elementen verweisen zudem auf Zahlen, die im "Himmlischen Jerusalem" Bedeutung haben. Einige Spuren einer Vielzahl von heute untergegangenen Kirchen lassen sich in der Stadt finden.

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG