Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

Edgar Degas - Maler der Bühne Zum 100. Todesjahr des französischen Künstlers

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Donnerstag, 16. November 2017 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6002
Leitung Dr. Martina Padberg
Datum Donnerstag, 16.11.2017 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 8 / max. 100 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos
Ort Bonn, Universität Hauptgebäude, Am Hof 1, Hörsaal IX
Am Hof 1
53111 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Im "Kulturkalender"

In der Reihe "Kulturkalender" erinnern wir an Jahrestage herausragender Persönlichkeiten und Ereignisse aus Geistesleben und Kultur. Forscher, Wissenschaftler und freie Autoren vermitteln bemerkenswerte und spannende Einblicke in ihr Forschungsthema.

Im Kreis der französischen Impressionisten nimmt Edgar Degas (1834-1917) eine Sonderrolle ein. Er beteiligte sich zwar regelmäßig an den äußerst umstrittenen gemeinsamen Ausstellungen, vertrat aber eigentlich eine völlig andere Vorstellung von Malerei: Die Landschaft interessierte ihn nicht, Freilichtmalerei lehnte er ab. Stattdessen beschäftigte Degas vor allen Dingen der Mensch: seine individuelle Existenz und sein wechselvolles Schicksal, sowie die Maskeraden und Rollen, die ihm die Gesellschaft abverlangt. Berühmt geworden durch seine zahllosen Gemälde und Pastelle von Balletteusen auf und hinter der Bühne, zeigte der Künstler das ganze Spektrum des modernen Lebens in Paris. Inspiriert durch die Fotografie inszenierte er seine Bilder wie ein Regisseur und entwickelte dabei faszinierende Perspektiven, spektakuläre Bildausschnitte, fluchtende Räume. Der Vortrag führt in sein sensationelles, vielfältiges Werk ein, stellt aber auch den bis heute äußerst umstrittenen Menschen Degas vor.

In Zusammenarbeit mit dem Studium Universale der Universität Bonn.

Dr. Martina Padberg Kursleitung

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG