Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

Quartiersentwicklung Bonn-Tannenbusch

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Samstag, 23. September 2017 10:00–12:30 Uhr

Kursnummer 6370
Leitung Michael Lobeck
Datum Samstag, 23.09.2017 10:00–12:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 25 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR Per Überweisung oder Lastschrift, keine Tageskasse. Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort Treffpunkt: Platz vor der Stadtbahnhaltestelle Tan
53119 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Themenreihe:
Stadtgestaltung im Dialog

Wie entsteht eine Stadt? Wer entscheidet mit über die Gestaltung und Nutzung von Flächen und Gebäuden? Wer regelt, wann welche Flächen wie genutzt werden? Welche Art von Wohnungen werden wo gebaut? Welche Wohnmodelle werden angeboten? Wie nehmen Bürgerinnen und Bürger Einfluss? Wie kann gerecht abgewogen werden, wenn sich Interessen verschiedener Bürgerinnen und Bürger widersprechen?
Mit der Veranstaltungsreihe "Stadtgestaltung im Dialog" wollen wir zu konkreten Flächen, Gebäuden und Quartieren in Bonn Fragen stellen und diskutieren. Dies geschieht nicht (nur) im Seminarraum, sondern vor Ort. Mindestens anschauen, im Idealfall besichtigen und möglichst mit den unterschiedlichen Verantwortlichen (Eigentümer, Betreiber, Architekten, Stadtplaner, Quartiersmanager, Nutzer) diskutieren.

Tannenbusch ist ein faszinierender Stadtteil Bonns. Das neue Tannenbusch entstand in den 1970er Jahren als Stadterweiterung auf der grünen Wiese - oder besser auf dem Acker. Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und eine Großwohnsiedlung für 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Bundesbedienstete, Studierende und viele Familien aus aller Herren Länder leben hier zusammen. Diese Vielfalt bietet viele Möglichkeiten, führt aber auch zu Problemen.
Seit 2009 ist Tannenbusch ein Stadtteil, der in das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt aufgenommen wurde. Mit knapp 20 Millionen Euro wurden und werden sowohl bauliche Maßnahmen im öffentlichen Raum als auch Beratungen von privaten Eigentümern zur Aufwertung von Wohnungsbeständen finanziert, als auch ein Quartiersmanagement, das Akteure vor Ort unterstützt, um in diesem jungen und heterogenen Stadtteil Gemeinsamkeiten zu entwickeln.
Geplant ist ein ca. 45-60 minütiger Rundgang durch den Stadtteil und ein Gespräch möglichst mit Stadtplanung, Quartiersmanagement, engagierten Bürgerinnen und Bürgern und interessierten Fachleuten. Nach dem Rundgang haben wir Gelegenheit vor Ort über die weitere Entwicklung Tannenbuschs zu sprechen.

Michael Lobeck Kursleitung

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG