Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2018 ist online!

Karl Marx oder die "Partei zur Förderung der Mondfinsternis": Überlegungen zur Geschichtsphilosophie von Karl Marx und ganz allgemein Zum 200. Geburtstag des Philosophen und Gesellschaftstheoretikers

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 19. April 2018 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6000
Leitung Dr. Thomas Ebers
Datum Donnerstag, 19.04.2018 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 200 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos
Ort Bonn, Universität Hauptgebäude, Am Hof 1, Hörsaal IX
Am Hof 1
53111 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Im "Kulturkalender"

In der Reihe "Kulturkalender" erinnern wir an Jahrestage herausragender Persönlichkeiten und Ereignisse aus Geistesleben und Kultur. Forscher, Wissenschaftler und freie Autoren vermitteln bemerkenswerte und spannende Einblicke in ihr Forschungsthema.

Warum Parteinehmen für etwas, was - wie eine Mondfinsternis - auch ohne eigenes Dazutun erfolgt? Diese Frage entstand in der Auseinandersetzung rund um die Marxistische Variante der Geschichtsphilosophie, dem Historischen Materialismus und soll in diesem Vortrag als Ausgangspunkt für einen Blick auf die Geschichte der Geschichtsphilosophie dienen. Anhand des auf Veränderung ausgerichteten Geschichtsdenkens von Marx werden die Grenzen der Geschichtsphilosophie aber vor allem auch ihre Unverzichtbarkeit diskutiert.

Dr. Thomas Ebers Dozent/in

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG