Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2018 ist online!

Emily Brontë: Sturmhöhe - ein Buch wie ein Naturereignis Zum 200. Geburtstag der Schriftstellerin

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 07. Juni 2018 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6002
Leitung Michael Schikowski
Datum Donnerstag, 07.06.2018 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 10 / max. 100 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Programmpunkt weiterempfehlen


Emily Brontë und ihre Schwestern wachsen in einem abgeschiedenen Pfarrhaus in Yorkshire auf, aber ihre Romane bringen ihnen Weltruhm. Emily Brontë schreibt mit Sturmhöhe einen fesselnden Familienroman über Rache und Eifersucht in einer einsamen Moorgegend. Im Unterschied zu ihren Schwestern bekennt sie sich nie in der Öffentlichkeit zu diesem außergewöhnlichen Roman.
In der Liebesgeschichte von Catherine und Heathcliff wird die Leidenschaft vor allem als zerstörerische Kraft gezeigt. Heute ist Leidenschaft, noch ganz im Gegensatz zur Zeit der Schwestern, eine Verheißung. Wie konnte es dazu kommen?
Emily Brontës Sturmhöhe steht im Mittelpunkt des heutigen Abends - ergänzt durch einen Seitenblick auf die Romane ihrer Schwestern. Charlotte Brontës Jane Eyre gilt als eine der facettenreichsten Frauenfiguren der Weltliteratur. Anne Bront? arbeitete wie Charlotte als Gouvernante, ihre Erfahrungen fließen in ihr Werk Agnes Grey ein.
Die Romane der außergewöhnlichen Schwestern gehören zu den meistgelesenen Büchern des Viktorianischen Zeitalters.

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG