Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2018 ist online!

Von der "Grünen Aue" zu "Bonns Neuer Mitte" Vortrag zum Themenschwerpunkt "Stadtentwicklung"

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 20. März 2018 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 6381
Leitung Winand Kerkhoff
Datum Dienstag, 20.03.2018 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 8 / max. 25 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR
Ort VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Mitten in Bonn, im ehemaligen Regierungsviertel, entstand in den vergangenen 25 Jahren rund um das denkmalwürdige Bundeshaus mit dem World Conference Center und dem UN-Campus, der Deutschen Welle, dem Posttower sowie der Museumsmeile ein neues, ein weiteres Stadtzentrum.
"Bonns neue Mitte" hat sich zwischenzeitlich längst mit der Telekom-City und der Wissenschaftsmeile in den Norden von Bad Godesberg und mit dem T-Mobil-Campus und dem Bonner Bogen über den Rhein hinweg bis in den Süden von Beuel ausgeweitet. Aber wer weiß schon, dass das Zentrum von Bonns neuer Mitte in der Gronau eine römische Vergangenheit hat und dass in den früher einmal nur spärlich besiedelten und teilweise landwirtschaftlich genutzten Rheinauen eine mehr als 2000-jährige Geschichte bemerkenswerte Spuren und auch Baudenkmäler mit interessanten Bezügen zur Gegenwart hinterlassen hat.

Winand Kerkhoff, der seit 15 Jahren seine "Architekt(o)uren" durch Bonn macht, wird in einem Rückblick - ausgehend von der Sprengung des Bonn Centers genau vor einem Jahr - über diese stadt- und baugeschichtliche Entwicklung vom "vicus bonnensis" zum Volkspark in den "grünen Auen", von der Pädagogischen Akademie zum "Weißen Haus am Rhein", vom Parlaments- und Regierungsviertel zu Bonns neuer Mitte informieren und in seinem Vortrag mit vielen Bildern diese für die Stadtentwicklung repräsentativen Bauwerke anschaulich dokumentieren.

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG