Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2018 ist online!

Klassizistische Grabdenkmäler des 19. Jahrhunderts und ihre antiken Vorbilder Führung auf dem Alten Friedhof

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Sonntag, 06. Mai 2018 17:00–19:00 Uhr

Kursnummer 6404
Leitung Martin Vollberg
Datum Sonntag, 06.05.2018 17:00–19:00 Uhr
Plätze min. 10 / max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt 9,00 EUR (inkl. Eintritt ins Museum) Per Überweisung oder Lastschrift, keine Tageskasse. Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort Treffpunkt: Eingang Akademisches Kunstmuseum, Am Hofgarten 21
Am Hofgarten 21
53113 Bonn

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Klassizistische Grabdenkmäler des 19. Jahrhunderts auf dem Alten Friedhof in Bonn orientieren sich in ihren Gestaltungsweisen, Motiven und Themen an klassischen Werken. Abgüsse und antike Originale befinden sich im Akademischen Kunstmuseum am Hofgarten 21. Deshalb führt der Weg dieser Führung zu beiden Orten. Das Motiv zweier Menschen, die sich die Hand zum Abschied geben (Dexiosis) als Ausdruck ihrer Verbundenheit zeigt sich in beiden Epochen. Zahlreiche antike Reliefs von Grabstelen verwenden dieses Motiv, das Christian Daniel Rauch (1777-1857) auf dem Alten in einem Relief ebenfalls schuf. Er fand sein Vorbild im Vatikanischen Museum. Architektonische Elemente der Antike finden sich sowohl in der Sammlung des akademischen Kunstmuseums als auch auf dem Alten Friedhof. Friedrich Gottlieb Welcker (1784-1868), der Philologe und Archäologe dessen Grabdenkmal auf dem Alten Friedhof sein Profil in einem Relief Robert Cauers (1831-1893) zeigt, erscheint im Akademischen Kunstmuseum als Büste. Weitere Persönlichkeiten sind mit beiden Orten verbunden.
Abschluss auf dem Alten Friedhof, Bornheimer Straße, Ecke Am Alten Friedhof

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG