Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2018 ist online!

Von der "Bostoner Glaskugel" bis zur modernen Narkose Museum für Anästhesiologie der Universität Bonn

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Samstag, 29. September 2018 11:00–13:00 Uhr

Kursnummer 6353
Leitung Prof. Dr. med. Dr. h.c.mult. Horst Stoeckel
Datum Samstag, 29.09.2018 11:00–13:00 Uhr
Plätze min. 10 / max. 20 keine Plätze frei
Entgelt 7,00 EUR inkl. Museumseintritt. Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort

Treffpunkt: Horst-Stoeckel-Museum, Sigmund-Freud-Str. 25, 53127 Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53127 Bonn

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der Besuch in diesem Museum ist ein Muss!
Das Horst-Stoeckel-Museum für die Geschichte der Anästhesiologie bringt dem Besucher 150 Jahre Medizingeschichte nahe durch eine der umfangreichsten Sammlungen auf dem europäischen Kontinent. Das Museum ist eines von vier Museen seiner Art weltweit! Basierend auf der Privatsammlung von Professor Horst Stoeckel wurde es im Oktober 2000 eröffnet. Bis zu seiner Emeritierung hatte er an der Universität Bonn den Lehrstuhl für Anästhesiologie inne und leitet bis heute persönlich das Museum auf dem Venusberg. Eines der Highlights in der Ausstellung ist der komplett eingerichtete Operationssaal aus dem Jahr 1930. Daneben sind Exponate wie die Replik der "Bostoner Glaskugel", seltene Narkosemasken, eine "Eiserne Lunge" sowie ein Original des Riva-Rocci-Quecksilbermanometers zur Blutdruckmessung ganz besondere Hingucker. In insgesamt 40 thematisch aufgeteilten Vitrinen werden die wesentlichen technischen und pharmakologischen Entwicklungen aus Deutschland vor internationalem Hintergrund aufgezeigt.
Professor Horst Stoeckel heißt uns persönlich in seinem Museum willkommen und wird uns durch die Sammlung führen

Prof. Dr. med. Dr. h.c.mult. Horst Stoeckel Dozent

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG