Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2018 ist online!

"L’embellissement de la Ville" - Eine Idee der Zeit um 1800 zur "Verschönerung" der Stadt zerstört mittelalterliche Gestaltungen

zurück



Der Kurs wurde abgesagt.

Freitag, 14. September 2018 17:30–19:00 Uhr

Kursnummer 6401
Leitung Martin Vollberg
Plätze min. 10 / max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR per Überweisung oder Lastschrift, keine Tageskasse. Schriftliche Anmeldung erforderlich!
Ort

Treffpunkt: Kaiserplatz / Ecke Am Neutor, an den drei Brunnen
Kaiserplatz
53113 Bonn

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der Grund, weshalb die Kirche St. Martin vor dem Ostchor des Bonner Münster 1812 abgebrochen wurde, war die Absicht, die Stadt zu verschönern. Die von der zivilen und der katholischen Gemeinde vertretene Idee war es, vom Neutor aus einen schönen Blick auf die Fassade des Münsters zu erhalten. Die Freistellung von Monumenten der Vergangenheit war ein damit verbundener Gedanke. Allerdings musste dafür der kleine Rundbau fallen. Zerstört war damit die vergessene mittelalterliche Vorstellung der Stadt als Kopie des himmlischen oder des existierenden Jerusalems und in diesem Fall ein außergewöhnliches Denkmal. Die "Verschönerung"s-Ideen der Stadt und ihr Fortleben werden bei der Führung an mehreren Orten in Bonn exemplarisch aufgezeigt.

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG