Willkommen auf der VHS-SeiteNeue Angebote verfügbar!

Annehmen was ist! Wie kann der Mensch Ja zum Schicksal sagen?

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Dienstag, 06. Oktober 2020 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer 2131
Leitung Dr. Erich Schechner
Datum Dienstag, 06.10.2020 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 8 / max. 15 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 3.49

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


"Das Leben ist immer sinnvoll, auch wenn der augenblickliche Sinn durch ein Schicksal nicht erkannt werden kann"“ (Viktor Frankl) Die sinnorientierte Psychotherapie nach Frankl hat das Freispielen von Abhängigkeiten und Schicksalsdeterminanten in das Zentrum ihrer therapeutischen Intervention erhoben. In diesem Vortrag geht es um unabänderliche Grenzbereiche des Menschen, dem Schicksal und seinem Leid. Wie ist es möglich, "Trost zu spenden", einen kleinen Freiraum gegenüber dem Schicksal zu erkennen, und dem "homo patiens", dem leidenden Menschen, zu erklären, dass auch sein Leben sinnvoll ist?
Der Dozent ist sinnorientierter Psychotherapeut und Sachbuchautor.

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG