Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2018 ist online!

Wir sind mehr als wir denken: Die Methode der Wertimagination

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Freitag, 28. September 2018 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 2126
Dozentin Magda Van Cappellen
Datum Freitag, 28.09.2018 18:00–19:30 Uhr
Plätze min. 8 / max. 25 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR Anmeldung empfohlen wegen begrenzter Teilnehmendenzahl. Abendkasse nur, solange Plätze verfügbar.
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 3.49

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Methode der Wertimagination wurde in den 1990er Jahren auf der Grundlage der Logotherapie Viktor Frankls durch Uwe Böschemeyer entwickelt. Sie ist ein zielorientiertes Imaginationsverfahren, vergleichbar einer "Inneren Wanderung", das uns helfen kann, unseren inneren Reichtum zu entdecken und innere Blockaden zu überwinden.
In diesem Einführungsvortrag erfahren Sie, was Wertimaginationen sind, wann und wozu sie eingesetzt werden und welche Unterschiede es zu anderen imaginativen Verfahren gibt.
Die Vortragende ist Logotherapeutin, war in den 1990er Jahren Mitarbeiterin von Uwe Böschemeyer und arbeitet seit vielen Jahren mit der Methode.

Bitte beachten Sie auch das Praxisseminar der Dozentin am 18. November unter Veranstaltungsnummer 2165.

Magda Van Cappellen Dozentin

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG