Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2019 ist online!

Vergesslich oder dement? Wie fängt das eigentlich an? Von der Diagnose zur Behandlung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 08. Mai 2019 18:00–20:00 Uhr

Kursnummer 2600
Leitung PD med. PD Dr. med. Klaus Fließbach
Datum Mittwoch, 08.05.2019 18:00–20:00 Uhr
Plätze min. 10 / max. 60 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Anmeldung empfohlen wegen begrenzter Teilnehmendenzahl
Ort Tenten-Haus, An der Wolfsburg 35, 53225 Bonn

Kurs weiterempfehlen


Im Arbeitskreis Demenz arbeiten Fachkräfte aus Ärzteschaft, ambulanten Diensten, teilstationären und stationären Diensten und aus der Stadtverwaltung Bonn zusammen, um über Demenz aufzuklären und Hilfen im Umgang mit Demenzerkrankten und zu Früherkennung zu geben.
Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Demenz und in Kooperation mit dem Tenten-Haus laden wir zu der nachfolgenden Vortragsreihe ein.

Wie nicht selten in der Medizin sind die Grenzen zwischen Gesundheit und Krankheit nicht scharf. Der Vortrag erklärt, was eher normale Vergesslichkeit ist und was mögliche Frühsymptome einer Demenz sein können. Was sind Hauptformen und typische Entwicklungsverläufe einer Demenz, wie erfolgt die Diagnose, welche Möglichkeiten der Behandlung oder Beeinflussbarkeit gibt es und was sind nach dem aktuellen Wissenstand Schutz- und Risikofaktoren? Der Referent ist Ärztlicher Leiter (Psychiatrie) am Klinischen Behandlungs- und Forschungszentrum der Uniklinik Bonn.

PD med. PD Dr. med. Klaus Fließbach Dozent

Quelle: Fotostudio Lichtblick
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG