Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2020 ist online!

Selbstempathie-Training Eine Einführung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

ab 20. März 2020 1 x 18:00 Uhr, 1 x 10:00 Uhr

Kursnummer 2144
Leitung Dr. Arne Schöler
erster Termin Freitag, 20.03.2020 18:00–21:00 Uhr
letzter Termin Samstag, 21.03.2020 10:00–17:00 Uhr
Samstag, 20.03.,18.00-21.00 Uhr, und Sonntag, 21.03.20, 10.00-17.00 Uhr
Plätze min. 8 / max. 14 noch genügend Plätze frei
Entgelt 48,70 EUR 35,92 EUR (ermäßigt)
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 2.47
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 2.47

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


In diesem Workshop erleben Sie, wie Sie durch Selbstempathie in Anlehnung an Carl Rogers und Marshall Rosenberg Ihre persönlichen Stärken und Ihre Ressourcen bewusster und unabhängiger von äußeren Einflüssen nutzen können. Wir greifen unangenehme Gefühle (Unsicherheit, Ärger, Druck) oder Verhaltensmuster (Zögerlichkeit, Vermeidung) auf, die im Hintergrund wirken und Sie daran hindern, Ihr Potenzial voll auszuschöpfen.
Sie werden Wege kennen lernen, diese Einflüsse zu verringern oder aufzulösen bzw. Haltungen einzunehmen, die es Ihnen ermöglichen, sich selbst aktiv zu unterstützen und einen gesunden, effizienten und freudevollen Umgang mit sich zu finden. Dies führt Sie zu Ihrer emotionalen Stärke und fördert u. a. Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Entscheidungsfreudigkeit auch in schwierigen Situationen.
Der Dozent ist als Coach und Mediator tätig.

Dr. Arne Schöler Dozent

Arne Schöler (Jahrgang 1967) ist Diplom-Biologe und -Ökologe. Er arbeitet als freiberuflicher Trainer, Coach und Mediator. Sein besonderes Interesse gilt der...

Termine

# Datum Uhrzeit
1. Fr., 20.03.2020 18:00–21:00 Uhr
2. Sa., 21.03.2020 10:00–17:00 Uhr
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG