Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2019 ist online!

Den Wald mit anderen Augen sehen Simulationsspiel nachhaltige Waldbewirtschaftung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 06. April 2019 10:00–16:30 Uhr

Kursnummer 1117
Dozenten Klaus Striepen
Peter Tröltzsch
Datum Samstag, 06.04.2019 10:00–16:30 Uhr

Pausen nach Absprache

Plätze min. 6 / max. 10 noch genügend Plätze frei
Entgelt 6,00 EUR schriftliche Anmeldung erforderlich.
Ort

Treff: Parkplatz Jägerhäuschen an der Reichsstr. (L261), etwa 2 km südliche von Bonn-Röttgen
Reichsstr.

Kurs weiterempfehlen


Wälder nachhaltig zu bewirtschaften, das bedeutet Holz zu ernten und gleichzeitig die biologische Vielfalt zu schützen. Auf einer neuartigen Demonstrations- und Übungsfläche im Kottenforst können die Teilnehmenden die Arbeit eines Försters übernehmen und ausprobieren, wie nachhaltige Waldbewirtschaftung funktioniert.

Dabei hilft eine App, mit deren Hilfe die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der Eingriffe in die Natur direkt sichtbar gemacht werden. Bei dem Waldbesuch erklären die Mitarbeiter des LIFE+ Projektes, Klaus Striepen und Peter Tröltzsch, die Grundzüge nachhaltiger Waldbewirtschaftung und führen in die Funktionsweise der App ein.

Dann entscheiden die Teilnehmenden, welche Bäume sie ernten oder zur Sicherung der biologischen Vielfalt erhalten. Die App macht die Folgen sichtbar. Auf Grundlage der eigenen Erfahrungen wird über nachhaltige Waldbewirtschaftung diskutiert.

Treff: Parkplatz Jägerhäuschen an der Reichsstr. (L261), etwa 2 km südlich von Bonn-Röttgen, Bushaltestelle, Professorenweg (RVK-Linie 843).

Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken, soweit vorhanden bitte Fernglas mitbringen.
Mittagspause im Wald: das eigene Mittagessen nicht vergessen, für eine überdachte Sitzgelegenheit ist gesorgt. Ansonsten werden die Teilnehmenden den ganzen Tag auf den Beinen sein. Für Menschen mit Gehbehinderung leider nicht geeignet.

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG