Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2019 ist online!

Der Nahe und Mittlere Osten Einst Hochkultur, heute Konfliktregion

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 20. Februar 2019 um 17:00 Uhr

Kursnummer 1730
Dozentin Monika Preuß-Fouladzari
erster Termin Mittwoch, 20.02.2019 17:00–18:30 Uhr
letzter Termin Mittwoch, 10.04.2019 17:00–18:30 Uhr
Plätze min. 7 / max. 14 noch genügend Plätze frei
Entgelt 54,10 EUR Entgegen der Ankündigung im Programmheft findet der Kurs eine Woche später ab 20.02.2019 statt. 39,70 EUR (ermäßigt)
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.56
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 1.56

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Unser Bild vom Nahen und Mittleren Osten ist geprägt von Krieg, Zerstörung und Staatszerfall. Dabei wird vergessen, dass die Region eine uralte Kulturlandschaft ist. Hunderttausende von Texten in Keilschrift, meist auf Tontafeln, und Ausgrabungen geben Auskunft über hochentwickelte Stadtstaaten und Großreiche.
An acht Abenden werfen wir einen Blick auf die sumerischen Stadtstaaten und die Großreiche von Akkad, Assyrien, Babylonien und Persien. Welche Entwicklung nimmt die Region als Teil des arabischen Kalifats, des Osmanischen Reiches und als Interessengebiet der europäischen Kolonialmächte? Quellen und Arbeitstexte werden bereitgestellt.

Entgegen der Ankündigung im Programmheft findet der Kurs eine Woche später ab 20.02.2019 statt.

Monika Preuß-Fouladzari Dozentin

Monika Preuß-Fouladzari hat Soziologie (Diplom) und Geschichte als Lehramt studiert. Sie war an verschiedenen Schulen und im internationalen Jugendaustausch...

Termine

# Datum Uhrzeit
1. Mi., 20.02.2019 17:00–18:30 Uhr
2. Mi., 27.02.2019 17:00–18:30 Uhr
3. Mi., 06.03.2019 17:00–18:30 Uhr
4. Mi., 13.03.2019 17:00–18:30 Uhr
5. Mi., 20.03.2019 17:00–18:30 Uhr
6. Mi., 27.03.2019 17:00–18:30 Uhr
7. Mi., 03.04.2019 17:00–18:30 Uhr
8. Mi., 10.04.2019 17:00–18:30 Uhr
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG