Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2017 ist online!

Vernichtungslager Maly Trostenez Ein weitgehend unbekannter Ort nationalsozialistischer Verbrechen

zurück



In Kooperation mit Stadtarchiv und Gedenkstätte Bonn
Maly Trostenez, östlich der weißrussischen Hauptstadt Minsk gelegen, ist dasjenige nationalsozialistische Vernichtungslager, über das bis heute am wenigsten bekannt ist.

Für Bonn ist dieser Ort allerdings von großer Bedeutung, da im Sommer 1942 dort auch eine große Zahl von Bonnerinnen und Bonnern ermordet wurde.

Dr. Norbert Schloßmacher, Leiter des Bonner Stadtarchivs, schildert den Weg der Ausgrenzung, Entrechtung und Verfolgung der Bonner Juden bis zu ihrer Internierung im vormaligen Kloster zur ewigen Anbetung in Endenich in den Jahren 1941/42 sowie die vor genau 75 Jahren im Sommer 1942 erfolgten Deportationen nach Theresienstadt, in die Lager bei Lublin und eben nach Maly Trostenez.

Dr. Norbert Schloßmacher Kursleitung

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG