Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2019 ist online!

Wald und Mensch in Kamerun Entwicklung durch nachhaltige Waldwirtschaft

zurück



Der Kurs ist abgeschlossen.

Montag, 11. März 2019 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 1535
Dozentin Christelle Teguem
Datum Montag, 11.03.2019 18:00–19:30 Uhr
Plätze min. 5 / max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Anmeldung empfohlen.
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 3.49

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Kamerun wird als "Afrika im Kleinen" bezeichnet, weil es alle wesentlichen Klimazonen des Kontinents beherbergt. Auf einer Fläche etwa halb so groß wie Deutschland stehen Wälder, die - quer durch die verschiedenen Vegetationstypen - nicht nur Lebensraum für eine Vielzahl von Arten bieten, sondern auch Kohlendioxid speichern. Die Biodiversität Kameruns und seine natürlichen Ressourcen sind das Kapital des Landes. Es steht vor der Herausforderung, sie nachhaltig in Wert zu setzen und illegale Abholzung zu bekämpfen.

Christelle Teguem studierte Forstwissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Nach einem Überblick über die geographische und kulturelle Vielfalt des Landes, erklärt sie die Bedeutung der Wälder für die Menschen in ihrem Heimatland Kamerun.

Christelle Teguem Dozentin

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG