Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2019 ist online!

Der europäische Blick auf die afrikanische Frau

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 02. Dezember 2019 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 1555
Leitung Klaus Thüsing
Datum Montag, 02.12.2019 18:00–19:30 Uhr
Plätze min. 5 / max. 20 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Anmeldung empfohlen
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 3.49
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 3.49

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Afrikanische Aspekte

Afrikanische Aspekte - Unsere langjährige Kooperationsreihe mit dem Deutsch-Afrikanischen Zentrum befasst sich in diesem Semester mit dem SDG 5 "Geschlechtergleichstellung".

Afrikanische Dienerinnen brachten exotischen Glanz in die europäischen Fürstenhäuser. Gleichzeitig wurden mit den Männern auch Millionen von Afrikanerinnen versklavt. Den Schutztruppen in den Kolonien des deutschen Kaiserreiches wurde jeglicher Kontakt mit Afrikanerinnen verboten wegen der Gefahr, die von den sexuellen Reizen dieser Frauen ausgehe. In den Völkerschauen des Kaiserreiches bestaunte das Publikum Menschen aus Afrika als "Wilde" wie in einem Menschenzoo. Die sogenannte "Hottentotten-Venus" wurde unter dem Vorwand wissenschaftlicher Betrachtung zum Objekt des Voyeurismus. Welches Bild der Afrikanerin zeichnen heute Film, Literatur und Fernsehserien aber auch die Hilfsorganisationen? In welchem Maße ist unser Blick noch immer von Rassismus, Klischees und Vorurteilen bestimmt?
Der Sozialwissenschaftler Klaus Thüsing hat als Landesdirektor des früheren DED lange Jahre in verschiedenen Ländern Afrikas gearbeitet. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gehörte er 2007 zu den Mitgründern des "Deutsch-Afrikanischen Zentrums e. V." (DAZ).

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG