Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2020 ist online!

Vertrieben, verschleppt, entführt Wie Boko Haram Mobilität erzwingt

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 11. Mai 2020 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 1542
Leitung Stefan Klein
Datum Montag, 11.05.2020 18:00–19:30 Uhr
Plätze min. 5 / max. 140 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Anmeldung empfohlen
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 1.11

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Afrikanische Aspekte

Afrikanische Aspekte - Unsere langjährige Kooperationsreihe mit dem Deutsch-Afrikanischen Zentrum befasst sich in diesem Semester mit dem Thema Mobilität.

Seit Jahren wütet die salafistische Terrororganisation im Nordosten Nigerias und geht dabei hauptsächlich gegen Schulen vor, in denen westliche Bildung vermittelt wird. Lehrer werden umgebracht, Schulen niedergebrannt, Schüler getötet oder zwangsrekrutiert, Schulmädchen geraubt. So auch am 14. April 2014, als in einer Schule in dem Ort Chibok 276 Schülerinnen von Boko Haram entführt und jahrelang festgehalten wurden.

Stefan Klein war zwölf Jahre lang Afrikakorrespondent der Süddeutschen Zeitung und zuletzt Chefreporter des Blattes. Er hat mit drei der Mädchen, die nach über drei Jahren freikamen, lange Interviews geführt, und auch mit der Aktivistengruppe BBOG („Bring back our girls“) gesprochen. Die Hälfte der Schülerinnen, inzwischen junge Frauen, ist noch immer nicht zurückgekehrt

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG