Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 1/2018 ist online!

Belle Epoque an der Mosel Riesling, Preußen, Jugendstil

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 09. Juni 2018 08:30–19:00 Uhr

Kursnummer 1705
Leitung Achim Konejung
Datum Samstag, 09.06.2018 08:30–19:00 Uhr

Pausen nach Absprache

Plätze min. 27 / max. 47 noch genügend Plätze frei
Entgelt 69,00 EUR
Ort

Abfahrt: Quantiusstr. Ecke Poppelsd Allee, rückwärtiger Eingang BonnHbf
Quantiusstraße, Ecke Poppelsdorfer Allee
53115 Bonn
Raum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Programmpunkt weiterempfehlen


Anfang des 20. Jahrhunderts ist Traben-Trarbach, nach Bordeaux, die zweitgrößte Wein exportierende Stadt. Vor allem der Protestantismus führt zu besten Geschäftsbeziehungen, unter anderem nach Berlin. Deutsche Weine stehen ganz oben auf den Speisekarten teurer Restaurants in England und den USA.

Der Geldsegen führt zu einem Bauboom an der Mosel. Bereits während der Errichtung der neuen Moselbrücke erhält der berühmte Jugendstil-Architekt Bruno Möhring Aufträge, Weinkellereien, Villen und ein Hotel zu bauen. Mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs endet diese Epoche der Prosperität.

Achim Konejung, Autor von "Das Rheinland und der Erste Weltkrieg", führt diese Tagestour in eine versunkene Zeit. Zum Programm gehören eine Stadtführung und der Besuch der Trabener Unterwelten, dem ehedem für den Export vorgehaltenen Weinkeller. Der Tag endet mit einer Weinprobe mit Speckkuchen im Weingut der legendären, ebenfalls von Möhring entworfenen Villa Huesgen.

Wichtige Hinweise:
Eine schriftliche Stornierung ist nur bis zum 05.05.2018 möglich!
Für Menschen mit Gehbehinderung ist diese Exkursion leider nicht geeignet.
Das Mittagessen ist im Preis nicht enthalten. Es gibt aber Einkehrmöglichkeiten vor Ort.
Die abschließende Weinprobe mit Speckkuchen im Wert von 20,00 Euro ist im Preis enthalten.

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG