Willkommen auf der VHS-SeiteDas Programm 2/2019 ist online!

vorheriger Kurs nächster Kurs

(Nur) theoretisch gleichgestellt? Frauen in Politik, Sport und bei der Bundesbank

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 01. Oktober 2019 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 1325
Dozentin Michaela Feldenz
Datum Dienstag, 01.10.2019 18:00–19:30 Uhr
Plätze min. 5 / max. 140 noch genügend Plätze frei
Entgelt kostenlos Anmeldung empfohlen
Ort

VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn
Raum 1.11

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Ist Angela Merkel Quotenfrau oder Alibi? Können nur Männer Spitzensport? Ist der öffentliche Dienst ein Vorbild in Sachen Gleichstellung?

Der Frauenanteil im Bundestag beträgt aktuell nur knapp 31 Prozent. Frauen bekommen nur einen Bruchteil des Preisgeldes der Männer für ihre sportlichen Erfolge. Die paritätische Besetzung der Führungspositionen in der Verwaltung ist noch lange nicht erreicht.

Vor diesem Hintergrund wagt Michaela Feldenz, Gleichstellungsbeauftragte der Hauptverwaltung in Nordrhein-Westfalen der Deutschen Bundesbank, den Brückenschlag über das Thema Gleichstellung aus verschiedenen gesellschaftlichen Perspektiven. Am Beispiel der Deutschen Bundesbank beleuchtet sie, warum Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei weitem nicht ausreicht, um die Zahl der Frauen in Führungspositionen zu erhöhen.

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG